„Gesundes Zahnfleisch durch Parodontologie“

 

Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparates) ist mittlerweile der häufigste Grund für den Verlust von Zähnen.

Die Erkrankung verläuft in einem schleichenden Prozess und verursacht keine Beschwerden. Daher ist eine fundierte Behandlung ebenso entscheidend wie eine regelmäßige und absolut gewissenhafte Nachsorge.

Ablauf

Zur Abklärung der vorliegenden Parodontitiskeime wird eine mikrobiologische Untersuchung durchgeführt. Hierfür nehmen wir einen Abstrich und lassen in einem Labor die Konzentration und die Anzahl der Keime bestimmen. Dieses Ergebnis entscheidet maßgeblich die weitere Behandlung.

Vor der eigentlichen Parodontitisbehandlung erfolgt eine Zahnreinigung, bei der bereits die erste Keimzahlreduzierung erfolgt.

Bei der eigentlichen Behandlung reinigt der Zahnarzt die kompletten Zahntaschen und Wurzeloberflächen unter örtlicher Betäubung. Unter anderem kommt hier auch der Dentallaser zum Einsatz.

Nach der Behandlung erfolgt in engmaschigen Abständen eine erneute Überprüfung der Zahnfleischtaschen und eine spezielle Zahnreinigung zur Zerstörung des Biofilms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok